Luise Haugk  Oboe

 

Luise Haugk Barockoboe

"Hautbois - eine Hautbois (sprich Hoboa), ein musikalisches hell und scharf tönendes Blase=Instrument, welches höher geht als eine Trompete und Posaune, und in einer gerade gebohrten und stückweise zusammen gesetzten, unten etwas weitern Röhre (gemeiniglich von Buchsbaumholz) besteht, welche mit 9 (theils über, theils neben einander befindlichen) Löchern, und unten mit zwey Klappen versehen ist, und durch ein enges Mundstück von Rohr gespielt wird. Sein Ambitus ist von beynahe 3 Octaven. Ehemahls nannte man dieses Instrument eine kleine Schalmeye. Die Hautbois spielen, auf der Hautbois blasen, jouer du hautbois. Daher Hautboist (sprich Hoboist), Fr. Hautbois, einer, der die Hautbois mit Fertigkeit spielt.*


*)  
Oekonomische Encyklopädie oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirthschaft, von J. G. Krünitz begründete Encyclopädie, erschien 1773-1858 in 242 Bänden, Band 22: Hang - Helxine Parietaria (1087), erschienen: 1781/1789